Heinz Jürgen Steiniger

Rechtsanwalt · Notar · Fachanwalt für Familienrecht

Tätigkeitsschwerpunkte
Familienrecht                              
§ Ehescheidungen                          
§ Unterhalt (Kindes-, Trennungs-, nachehelicher Unterhalt, Familienunterhalt)
§ Besuchs- und Umgangsrecht
§ Adoptionen
§ Sorgerechtsverfahren
§ Versorgungs- und Zugewinnausgleich
§ Erbschaft
§ Elternunterhalt


 Wettbewerbsrecht
§ Wettbewerbsrechtliche Ansprüche (Abmahnung und Forderung)
§ Eintragung, Schutz und Löschung von Marken

Notariat
§ Unternehmensgründung, Übernahme und Nachfolge
§ Ehe- und Scheidungsfolgevereinbarungen
§ Immobilienkauf- und Schenkung
§ Erbverträge

 

"Kaum nachvollziehbar" ist für die meisten Mandanten warum das Leben Haken schlägt: Familie ist nur zu menschlich und daher nicht immer vorhersehbar. Hier bringe ich mich ohne Emotionen ein, um den Sachverhalt möglichst eindeutig festzulegen und Ihre Interessen zu wahren. Gerne berate ich auch im Vorfeld bei der Erstellung eines maßgeschneiderten Ehevertrages oder zur Scheidungsfolgevereinbarung, bevor es teuer für Sie wird.

  
Vita
Jahrgang 1960, verheiratet, 1 Sohn
 Abitur 1980 am Hollenberg Gymnasium, Waldbröl
 Studium der Rechtswissenschaften in Bayern und NRW (Bonn)
 Referendar am LG Duisburg, u.a. OLG Düsseldorf, RP Düsseldorf,
  Stadt Oberhausen (Rechtsamt, Bauamt, etc.)
 Zulassung zum Rechtsanwalt 1991
 Partner der Sozietät, 1994
 Fachanwalt für Familienrecht seit 1999
 Notar seit 2008
 Patennotar des Deutschen Notarinstituts (Würzburg)
  für den Bereich Familienrecht und Erbrecht seit 2010
Hobby: Springreiten

Weitere Tätigkeiten
Prüfer im Zweiten Juristischen Staatsexamen beim Justizprüfungsamt Düsseldorf
Leiter von Referendararbeitsgemeinschaften beim LG Duisburg seit 1994
Dozent für Familienrecht bei der Notarkammer Celle, Auditorium Celle
Mitglied der Deutsch-Niederländischen Rechtsanwaltsvereinigung

 

Veröffentlichungen/Dozententätigkeiten/ advodu-Seminare
 

»  29.05.2019 Referent beim Lehrgangsangebot Notariat, Beck, Bielefelder Fachlehrgänge Notariat
    (95. Notariat in Kaamp-Hüs in Kampen auf Sylt)
Thema : „Notarhaftungsfälle aus der anwaltlichen Praxis“ 

»
   20.10.2018 Vortrag / Seminar bei der Notarkammer Niedersachsen (Notarkammer Celle)
   
  

   Thema Neues Update im europäischen Familien- und Erbrecht
   
Themenschwerpunkte
   > Die neue Güterrechtsverordnung ist in Kraft getreten!
   > Die neue Verordnung über die güterrechtlichen Wirkungen eingetragener
      Lebenspartnerschaften ist in Kraft getreten!
   > Die neue europäische Erbrechtsverordnung
   > Rechtswahlmöglichkeiten – eine gute Wahl
   > Regelungsgehalt / Anwendungsbereich / Formulierungshilfen

   
www.celle-auditorium.de

»  19.08.2016 Vortrag bei der Notarkammer in Celle

   Thema „Brennpunkte im Familienrecht unter notariellen Gesichtspunkten“ in Zusammenarbeit
   mit Familienrichter am Amtsgericht Oberhausen und Notarprüfer a.D. Dr. Wolfram Viefhues
   und Rechtsanwalt u. Notar Heinz-Jürgen Steiniger
  

 
» Juris Ausgabe Februar 2016, Seite 46 ff. : Neues Europäisches Erbrecht in Kraft getreten – der
  Beratungsbedarf ist nicht einmal ansatzweise gedeckt

 

» OLG Hamburg: Rücknahme einer einstweiligen Anordnung ohne Zustimmung der übrigen
   Verfahrensbeteiligten, Beschluss vom 29.06.15 – 7 UF 94/14 (NFZ am 2015/872ff).

 

» BGH: Auskunftserteilung ist „Privatvermögen“ und in der Freizeit zu erledigen; BGH,
   Beschluss vom 11.03.2015 – XII ZB 317/14, BeckRS 2015, 05681 (KG)

»  OLG Brandenburg, Beschluß vom 23.6.2014, Bespr. RA u Notar Steiniger " Ermittlung des Verfahrenswertes
    im Scheidungsverfahren und beim
Versorgungsausgleich ", abgedruckt in NZFam 2014/1055 ff

 

» OLG Brandenburg: Keine Aufhebung der Verfahrenskostenhilfebewilligung bei unverschuldetem
   Ratenzahlungsrückstand; OLG Brandenburg, Beschluss vom 09.12.2014 – 13 WF 285/14, BeckRS 2015, 02056 (NZFam 2015/228 ff.)

 
»  "BGH Mindestbeschwer bei Auskunftserteilung, Beschluß vom  7.5.2014
    Entscheidungsbespr. von RA U Notar Steiniger in NZFam 2014/755 ff

»  "Formwirksamer Vergleich zum nachehelichen Unterhalt im
   Trennungsunterhaltsverfahren ", BGH vom 26.2.2014, Famrb 2014/201 ff

»  "Beweislast für ehebedingte Nachteile", OLG Brandenburg Beschluss vom 24.10.2013
     9 UF 96/13, BeckRS 2014, 01272; NZFam 3/2014, 140

»  Vortrag am 10.01.2014, 10.00 bis 17.00 Uhr; familienrechtliches Update
    an der Notarkammer  Celle im Auditorium Celle (www.celle-notarkammer.de)

»  26.10.2013, 9.00 bis 13 Uhr Familienrechtliches Seminar mit Richter Dr. Viefhus
   an der
Notarkammer Celle im Auditorium Celle (www.celle-notarkammer.de) #
 
»  "Kosten für den längerfristigen Besuch von Förderunterricht bei einem
    privaten Lehrinstitut, BGH, Beschluss vom 10.7.2013 - XII ZB 298/12 (OLG Hamburg)
   = FamFR BeckRS 2013, 13362; FamFR 2013, 390
 
»  "Der Paradigmenwechsel im neuen IPR des Ehe- und Erbrechts, ZAP Nr. 10 v.
    17.05.2013; S.531-540 (Rom III und neue eropäische Erbrechtverordnung)

»  "Wechselmodell contra hoher Betreuungsanteil (Kompensation bei der Unterhaltshöhe)
    "OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 6.3.2013-2 UF 394/12
= BeckRS 2013, 07832 (nicht rechtskräftig)


»  "Kostenfreier Unterhaltstitel (Jugendamtsurkunde) auf Grundlage eigener
    Einkommensschätzung/Kostenrisikominimierung"
OLG Hamm, Beschluss vom
    30.1.2013 - II-9 WF 256/12 = BeckRS 2013,03176;
FamFR 2013,130


»  "Familienrechtlicher Ausgleichsanspruch bei Obhutswechsel eines
minderjährigen
    Kindes versus titulierte Jugendamtsurkunde"
OLG Nürnberg, Beschluss vom 24.10.2012
    - 7 UF 969/12 = BeckRS 2012,22466;
FamFR 2012,572
 

»  "Verfestigte Lebensgemeinschaft schon nach ein dreiviertel Jahren"
    AG Witten, Beschluss vom 23.05.2012 - 23 F 23/12 = BeckRS 2012, 11639;
    FamFR 2012, 323

»  "Verfestigte Lebensgemeinschaft schon nach Ablauf des ersten Trennungsjahres"
     OLG Oldenburg, Beschluss vom 19.03.2012 - 13 UF 155/11 = BeckRS 2012, 07027;
     FamFR  2012, 203

»
  "Brennpunkte im Familienrecht unter notariellen Gesichtspunkten"

    Notarkammer Celle, 13.01.2012
    zusammen mit Dr. Viefhues (Richter am AG Oberhausen)

»
  "Die Haftungsfalle des § 1585 c BGB - Das Kreuz mit der richtigen Form

    versus das Damoklesschwert bei der Haftung in: Zeitschrift Familienrecht und
    Familienverfahrensrecht (FamFR 2011, 529ff.)


»
 "Wichtige Gesichtspunkte bei Unterhaltsvergleichen und
notariellen Unterhaltsvereinbarungen"

    in: Zeitschrift für die Notarpraxis (ZNotP 2010, 122) zusammen mit Dr. Wolfram Viefhues